Was ist das „Closed-Loop-Prinzip” im Datenmanagement?

Für eine optimale Datenqualität zu sorgen, ist keine kurzfristige Herausforderung, sondern ein schrittweiser und langwieriger Prozess, der fest in Unternehmen, Organisationen und der Beratung verankert werden sollte. Weil sich dieser Prozess immer wieder wiederholt, spricht man auch vom Closed-Loop-Prinzip.

Closed Loop Prinzip

Das Optimieren der Datenqualität ist ein dynamischer, kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der in alle zentralen Geschäftsprozesse integriert sein sollte.

Um eine gleichbleibend hohe Qualität sicherzustellen, empfiehlt es sich gleich zu Beginn des Krisenprojekts, Datenmanagement-Spezialisten zurate zu ziehen und Schulungen und Workshops durchzuführen, um bei Datenverantwortlichen, Sanierungs- und Restrukturierungsberatern und dem Management ein Bewusstsein für Problembereiche und Problemursachen zu schaffen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.