Das Datenmanifest für Sanierungen, Restrukturierungen & Veräußerungen

Sie arbeiten in einem Krisenprojekt und möchten überprüfen, ob die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Sanierung, Restrukturierung oder Veräußerung erfüllt sind? Mit diesen 5 Fragen, lässt sich das leicht herausfinden:

  1. Sind die Wertschöpfungskette und die physische Infrastruktur des Krisenunternehmens noch intakt? Sind Organisation und IT weiter ausreichend aufgestellt?
  2. Existiert ein marktfähiges Geschäftsmodell mit einem Unternehmenskern, der anhand des Leitbilds eines wirtschaftlich gesunden Unternehmens nachhaltig saniert, restrukturiert oder veräußert werden kann?
  3. Sind ausreichende „Dynamische Fähigkeiten“ im Krisenunternehmen und bei den Beratern vorhanden, um die aktuelle Situation richtig zu analysieren? Können damit zukünftig notwendige Veränderungen und Transformationen geplant und realisiert werden?
  4. Spiegeln die vorhandenen Daten im Unternehmen
    • die wirtschaftliche, technische und rechtliche Realität im Unternehmen und seiner Umwelt (sog. Konformitätsqualität)
    • die Anforderungen an den Business Case (sog. Designqualität)
    • die Planungsinhalte (sog. Transformationsqualität) wider?
  5. Reicht die Liquidität des Krisenunternehmens für die Dauer der geplanten Sanierung, Restrukturierung bzw. bis zur angestrebten Veräußerung sicher aus?

 

Notwenige Datengrundlage für die Beantwortung der 5 Fragen

Datenmanifest

Um eine fundierte Entscheidungsbais zu erhalten, müssen Sie folgende Arten von Daten untersuchen:

-Daten über den Zustand und Reifegrad der Unternehmensstrukturen

-Daten über das Geschäftsmodell und den Unternehmenskern sowie für die Unternehmensplanung

-Daten über die Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeiter und der Berater, aber auch die Beurteilung der Datenfähigkeiten im Controlling und der IT

-Relevante Daten und ihre Qualität

-Daten für die Finanzierungs- und die Liquiditätsplanung

 

Diese Schlüsse lassen sich ziehen

Auch wenn nur eine der Fragen verneint wird, wird eine Sanierung, Restrukturierung oder Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern bzw. nicht nachhaltig sein.

Zusammengefasst lasst sich Folgendes sagen: Reichen Daten-Mengen, Daten-Qualität und Daten-Scope nicht aus, so wird ihre Sanierung bzw. Restrukturierung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nachhaltig sein. Auch eine Veräußerung könnte daran scheitern.

Daten sind das Fundament eines Krisenprojekts. Die richtigen Daten erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines nachhaltigen Erfolgs in Krisenunternehmen immens.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.