Verschenktes Potenzial: Nur sechs Prozent der Unternehmen verwerten ihre Daten optimal

Die Beratungsbranche ist schon heute in vielen Bereichen stark datenbasiert. Trotzdem stehen Unternehmen im Umgang mit ihren Daten gerade in Deutschland nicht selten noch ganz am Anfang.

Die Vorteile der effektiven Nutzung von Daten sind den Managern in der Regel bekannt: eine bessere Planbarkeit und Auslastung von Ressourcen, eine schnellere Anpassung des Sortiments an die Nachfrage, Individualisierung von Produkten oder die Automatisierung von Arbeitsprozessen der Marketingentscheider. Nichtsdestotrotz geben Umfragen zufolge nur sechs Prozent der Unternehmen an, dass die Daten im eigenen Unternehmen optimal ausgewertet werden. 48 Prozent denken, dass ihre Daten nur teilweise effektiv genutzt werden.

Daten optimal nutzen

Die Ursachen für die mangelnde Verwertung der Daten liegen unter anderem in fehlender Kommunikation und Interaktion, bedingt durch gängige Unternehmensstrukturen. Viele Firmen beklagen dabei, dass Abteilungen gerne unter sich bleiben und sich dementsprechend hauptsächlich mit sich selbst beschäftigen. Nur in 34 Prozent der Unternehmen analysieren Experten abteilungsübergreifend die ungenutzten Datenschätze. Bei 24 Prozent übernehmen externe Experten die abteilungsübergreifende Auswertung. Nur in jedem fünften Unternehmen beschäftigt sich die Geschäftsführung mit der Analyse der eigenen Daten.

Allein aufgrund der stetig voranschreitenden Digitalisierung und der Komplexität, die sie mit sich bringt, ist das allerdings verständlich. Die meisten Unternehmen haben Schwierigkeiten, diese Aufgabe mit internen Ressourcen zu stemmen, gerade wenn das Know-how und die Zeit zur stetigen Weiterbildung im Bereich des Datenmanagements fehlt.

Ganz gleich, ob externe oder interne Experten: Aus wirtschaftlicher Perspektive ist es inzwischen unumgänglich, dass sich Manager mit der Frage beschäftigen, wie sie die abteilungsübergreifenden Aufgaben, die ein effektives Datenmanagement erst möglich machen, stemmen. In Zeiten, in denen Daten als das neue Gold gehandelt werden, kann Nichthandeln schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.