Was es bei der Sicherstellung gerichtsfester Daten zu beachten gilt

Insbesondere bei Insolvenzen, aber auch im Rahmen von Sanierungen und Restrukturierungen, ist die digitale Datensicherung von entscheidender Bedeutung. Dabei gibt es drei Aspekte, warum in Krisenunternehmen keinesfalls auf eine Datensicherung verzichtet werden sollte: wirtschaftliche, technische und rechtliche Gründe.

Obwohl es bislang keine generelle Pflicht zur Dokumentation gibt, lohnt sich die konsequente Datensicherung vor allem für den etwaigen Fall rechtlicher Auseinandersetzungen. Das betrifft gerade Daten, die im Zusammenhang mit wichtigen Unternehmensentscheidungen oder -transaktionen stehen. Mit der Sicherstellung gerichtsfester Daten und sogar ganzer IT-Systeme kann schlussendlich eine Beweisvorsorge vorgenommen, die viele unnötige rechtliche Risiken eliminiert.

Dabei ist es essenziell, dass dauerhafte, revisionssichere Kopien der relevanten Daten erstellt werden. Revisionssicherheit bedeutet, dass die Daten:

* ordnungsgemäß gesichert wurden
* vollständig sind
* vor Veränderung oder Verfälschung geschützt sind
* vor Verlust gesichert sind
* nur durch Berechtigte genutzt werden können
* Aufbewahrungspflichten eingehalten werden
* das Verfahren dokumentiert wurde sowie dass die Daten
* nachvollziehbar und
* prüfbar sind.

 

Darüber hinaus muss die Sicherheit des Gesamtverfahrens zur Datensicherung garantiert sein, d. h. dass keine prozessualen Lücken zu Veränderungen oder Verfälschungen von Daten führen könnte.

Angesichts dieser Vielzahl an Kriterien bietet es sich für eine lückenlose Sicherung gerichtsfester Daten an, die Unterstützung professioneller Dienstleister, wie INSO Projects, in Anspruch zu nehmen, um eine einwandfreie Revisionssicherheit zu gewährleisten.

Mehr zu diesem Thema können Sie auch in Teil B der Veröffentlichung “Daten-Management in Insolvenzen, Sanierungen und Restrukturierungen” zum Thema “Anforderungen an die digitale Datensicherung und deren Auswirkungen” nachlesen. Sprechen Sie uns bei weiteren Fragen auch gerne direkt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.